>8000 Hitzetote in Deutschland – Fakten, Hintergründe und Tipps zum Thema jetzt im Buch “TÖDLICHE HITZE”

Cover TÖDLICHE HITZE (c) Quadriga Verlag

Im Jahr 2022 gab 8173 Hitzetote in Deutschland – im Straßenverkehr sind nicht halb so viele gestorben. Und die Zahlen werden steigen, genauso wie die Temperaturen. ️ Was können wir tun? Was taugt der Hitzeschutzplan der Regierung? Solche Fragen beantwortet Weltraummediziner Hanns-Christian Gunga in seinem Buch TÖDLICHE HITZE.

Die aktuellen Zahlen zu Hitzetoten in Europa sind alarmierend. Hanns-Christian Gunga, Medizinprofessor an der Charité, erklärt in seinem neuen Buch TÖDLICHE HITZE, warum sie dennoch nicht überraschend sind: die menschlichen Grenzen in Sachen Hitze sind eng gesteckt. Was müssen wir tun, um uns vor den unmittelbaren Auswirkungen des Klimawandels zu schützen? Wie überleben wir extreme Hitze? Wie sind die Pläne des Gesundheitsministeriums zum Schutz gegen Hitze zu bewerten? Und was können wir von der Weltraumforschung darüber lernen, wie und ob es gelingen kann, sich an extreme Temperaturen anzupassen? Antworten auf diese Fragen liefert TÖDLICHE HITZE – und natürlich auch der Autor im Interview.

Gunga leitet das Forschungsprojekt “Klimawandel, Hitzestress und deren Auswirkungen auf Gesundheit und Arbeitsleistung” und gibt in seinem Buch den aktuellsten Stand der Wissenschaft wieder.