Bücher tun Gutes

Von Venedig nach Syrakus

Von Venedig nach Syrakus Autor: Ulrike Rauh
Verlag: Edition Karo »
Preis: 15,00 €
ISBN: 394596119X
Erschienen: 28. Februar 2021

Jetzt direkt beim Verlag bestellen »

In Venedig beginnen zwei Verliebte ihre erste längere Reise. Der italienische Künstler zeigt seiner Freundin aus Deutschland sein Italien. Er erklärt die berühmten Bauwerke und Gemälde, erzählt vom historischen und dem gegenwärtigen quirligen Leben in Italien. Sie fahren durch Städte wie Perugia und Neapel, die Küste Kalabriens entlang und zum Meeresrauschen nach Tropea, wo sich ihnen die junge Jane anschließt. Die Stimmung knistert. In Syrakus endet die Reise ...


Biografie


Die 1941 in Nürnberg geboren und dort lebende Schriftstellerin studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften. Nach dem Staatsexamen übte sie bis zur Pensionierung eine Lehrtätigkeit aus.Ulrike Rauh arbeitet als Schriftstellerin und Malerin. Sie schreibt Kurzgeschichten und vor allem Reisebücher über Städte in Italien. Regelmäßig macht sie Lesungen. Von der deutsch-italienischen Kulturgesellschaft Venedig erhielt sie die Einladung, im Palazzo Albrizzi ihre Bücher „Zwölf Spaziergänge durch Venedig“ und „Mailand – Gesichter einer Stadt“ vorzustellen. Der Verlag Italia Press Edizioni lud sie ein, das von ihr ins Italienische übersetzte Venedig-Buch mit dem Titel „Dodici Passeggiate Veneziane“ in Mailand im Palazzo Serbelloni zu präsentieren. Aus ihrem Buch „Faszination Chile“ las sie in Santiago/Chile in der Liga Chilena-Alemana. In der Gesellschaft Dante Alighieri Rom präsentierte sie ihre „Spaziergänge durch Rom“. Von der Dante Rom erhielt sie das „Diploma di Benemerenza“, eine Auszeichnung für ihre Mitarbeit bei der Verbreitung der Kultur und Sprache Italiens.Ihr Buch „Dodici Passeggiate Veneziane“ wurde in die Biblioteca della Fondazione Querini Stampaglia, Venedig, aufgenommen, ihr Buch „Spaziergänge durch Rom“ in die Bibliothek der Casa di Goethe, Rom. Ulrike Rauh ist Mitglied der Neuen Gesellschaft für Literatur (NGL) Erlangen, des Autorenverbandes Franken, der Dante Alighieri Gesellschaft Nürnberg sowie der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften (VDIG). Sie schreibt regelmäßig Artikel für das Portal der Dante Alighieri in Nürnberg, für die online-Zeitschrift „A Naso der Dante“ in Rom sowie für die online-Zeitschrift „sonoitalia“. [Quelle: VLB]