Bücher tun Gutes

Book meets Film 2017 – Bücher mit herausragendem Potenzial für Verfilmungen beim Filmfest München

16.06.2017  

Book meets Film ist die Vernetzungsplattform der deutschsprachigen Buch- und Filmbranche beim Filmfest München. Zwölf Bücher mit herausragendem Potenzial für Verfilmungen werden in zweiminütigen Pitchings vorgestellt. Beim anschließenden Empfang besteht für die anwesenden Produzenten, Regisseure und Drehbuchautoren die Möglichkeit, direkt vor Ort mit den Kolleginnen und Kollegen der Verlage über Inhalte, Lizenzen und Optionen ins Gespräch zu kommen.

Die Auswahl umfasst neue, zur Hälfte noch unveröffentlichte Titel aus einem breiten Spektrum: Belletristik und Unterhaltungsliteratur sind ebenso vertreten wie Krimis, Thriller, eine Romanbiographie und Kinder- und Jugendliteratur. Die Auswahl erfolgte zuvor durch eine Jury aus Vertretern der Film- sowie der Buchbranche.

Folgende Verlage sind für Book meets Film 2017 nominiert:

Aufbau Verlag
Carlsen
Diogenes
Harper Collins vertreten durch Verlag der Autoren
Herder
Hoffmann und Campe vertreten durch Verlag der Autoren
Karl-May-Verlag
Klett Kinderbuchverlag
Loewe
Rosenheimer Verlagshaus
Piper

Book meets Film ist seit 10 Jahren fester Bestandteil des Filmfests München und neben der Frankfurter Buchmesse im Herbst und der Berlinale im Winter die dritte wichtige Vernetzungsplattform der deutschsprachigen Buch- und Filmbranche. Veranstaltet wird Book meets Film vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und dem Verband Druck und Medien Bayern. Förderer ist das MedienNetzwerk Bayern, Medienpartner sind der FFF Bayern und das Filmfest München.