Bücher tun Gutes

Für Genießer und Entdecker: Der Gmeiner-Verlag präsentiert sieben neue Bände in der Reihe „Lieblingsplätze“

05.04.2012  

Sieben neue Kulturführer aus der Reihe „Lieblingsplätze“ sind am 12. März im Gmeiner-Verlag erschienen. Die vorgestellten Regionen reichen vom hohen Norden Deutschlands bis nach Österreich und setzen dabei unterschiedliche Schwerpunkte wie Brauereien, Erlebnisbäder oder berühmte Persönlichkeiten aus der jeweiligen Gegend. Die Reihe „Lieblingsplätze“ wurde 2011 eingeführt und umfasst mittlerweile 18 Bände.

Einen Überblick über die Neuerscheinungen gibt es unter www.gmeiner-verlag.de in der Rubrik Lieblingsplätze - Aktuelle Titel.

„Allgäu. 66 Lieblingsplätze und 11 Erlebnisbäder“ von Willibald Spatz

Ob im Frühling, im Sommer, im Herbst oder im Winter - das Allgäu bietet zu jeder Jahreszeit eine Fülle an Ausflugsmöglichkeiten. Willibald Spatz, der Autor des Bandes „Allgäu. 66 Lieblingsplätze und 11 Erlebnisbäder“, verrät, wo Familien im Allgäu auf Themenpfaden wandern können, wo es die schönsten Barockkirchen zu bestaunen gibt oder in welchen Erlebnisbädern man auch bei schlechtem Wetter einen aufregenden Tag genießen kann.

„Bremen und umzu. 66 Lieblingsplätze und 11 Restaurants.“ von Alexa Stein und Hans-Jürgen Rusch

Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ist wohl jedem ein Begriff. In dem Kulturführer „Bremen und umzu. 66 Lieblingsplätze und 11 Restaurants“ lassen die Autoren Hans-Jürgen Rusch und Alexa Stein die Leserinnen und Leser auf den Spuren dieser berühmten Märchenfiguren wandeln. Dabei zeigen sie, wo es in der alten Kaufmannsstadt die schönsten Parks, die beeindruckendsten historischen Stätten oder die spannendsten Events zu erleben gibt. Und sie verraten, wo es sich in Bremen und Umgebung richtig gut speisen lässt.

„Entlang der Sieg. 66 Lieblingsplätze und 11 Restaurants.“ von Michaela Küpper

Unweit der bekannten Ballungszentren gibt es in Nordrhein-Westfalen auch viel unberührte Natur. Das beweist Michaela Küpper in ihrem Kulturführer „Entlang der Sieg. 66 Lieblingsplätze und 11 Ausflugslokale“. Sie nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine Reise durch wildromantische Siegtalauen bis hinauf in das einsame Rothaargebirge. Sie zeigt, wo man sich am besten erholen kann und gibt wertvolle Tipps für Wanderer, Wasserratten und Radfahrer.

„Heilbronn. 66 Lieblingsplätze und 11 Persönlichkeiten.“ von Rainer Moritz

Der bekannte Literaturkritiker, Essayist und Autor Rainer Moritz ist gebürtiger Heilbronner. In seinem neuen Kulturführer „Heilbronn und Umgebung. 66 Lieblingsplätze und 11 Persönlichkeiten.“ stellt er dem Leser die Lieblingsorte seiner Heimatstadt vor und porträtiert bekannte Persönlichkeiten der Stadt am Neckar. Kulturbegeisterte und Weinkenner kommen dabei besonders auf ihre Kosten. Abgerundet wird der Band durch exklusive Aufnahmen des Fotografen Roland Schweizer.

„Nechybas Wien. 33 Lieblingsspaziergänge und 11 Genusstipps.“ von Gerhard Loibelsberger

Das Wien der Jugendstilzeit liegt Autor Gerhard Loibelsberger besonders am Herzen. In seinem Kulturführer „Nechybas Wien. 33 Lieblingsspaziergänge und 11 Genusstipps“ stellt er deshalb seine liebsten Plätze des „alten Wiens“ vor. Er führt seine Leser an Orte, an denen sich Kommissar Joseph Maria Nechyba, die Romanfigur seiner drei Jugendstil-Krimis, in Wien Anfang des 20. Jahrhunderts aufgehalten haben könnte. Außerdem verrät er, wo Genießer besonders auf ihre Kosten kommen.

„Oberfranken. 66 Lieblingsplätze und 11 Brauereien.“ von Friederike Schmöe

Die Region Oberfranken im Nordosten Bayerns hat mit den Städten Bayreuth, Bamberg und Coburg eine Vielzahl an kulturellen Highlights zu bieten. Doch auch die Erholungsmöglichkeiten im Umland sind vielfältig und die zahlreichen traditionellen Brauereien haben der Region zu der Bezeichnung „Bierfranken“ verholfen. Die bekannte Autorin Friederike Schmöe, eine gebürtige Coburgerin, nimmt die Leser in ihrem Kulturführer „Oberfranken. 66 Lieblingsplätze und 11 Brauereien.“ mit an ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze im heimatlichen Oberfranken.

„Ostfriesland.66 Lieblingsplätze und 11 friesische Originale.“ von Knut Diers

Knut Diers hat als Reisejournalist schon viele schöne Flecken auf der Welt gesehen, aber nach Ostfriesland kehrt er immer wieder gerne zurück. In seinem Kulturführer „Ostfriesland. 66 Lieblingsplätze und 11 friesische Originale.“ stellt er nun seine absoluten Highlights im hohen Norden vor und beweist: Ostfriesland hat es verdient, dass man dort mehr als nur durchreist.