Bücher tun Gutes

Drogenhochburg Oberpfalz: Erinnerungen eines Regensburger Drogenfahnders

Drogenhochburg Oberpfalz: Erinnerungen eines Regensburger Drogenfahnders Autor: Rolf Peter Sloet
Verlag: Battenberg Gietl Verlag / MZ-Buchverlag »
Preis: 14,90 €
ISBN: 3866463677
Erschienen: 10.10.2018

Jetzt bestellen:   im Verlagsshop »
oder bei: OsianderOsiander »   amazon amazon »

Spektakuläre Rauschgiftfunde, die Verhaftung von bewaffneten Dealern, die Sicherstellung von zwanzig Kilogramm Plastiksprengstoff an einem Autohof nahe der A3. Aber auch gute Kontakte zur Oberpfälzer Rauschgiftszene und wichtige Informationen von V-Leuten das war der Alltag des Regensburger Drogenfahnders und verdeckten Ermittlers Hans Reisky. Der gebürtige Schwandorfer kam 1971 zur Polizei, wechselte zur Kriminalpolizei und arbeitete ab 1984 als Rauschgiftfahnder und verdeckter Ermittler im K14, dem Kommissariat für Rauschgiftdelikte. Seine Erinnerungen beschreiben die dunklen Seiten Regensburgs und der Oberpfalz, die den meisten Bürgern verborgen bleiben.


Über den Autor:


Geboren wurde Rolf Peter Sloet 1947 in Dinslaken am Niederrhein. Nach der Schule ging er als Zeitsoldat zur Bundeswehr. Im letzten Jahr seiner Dienstzeit stellte ihn die Bundeswehr frei und er studierte Sozialwesen in Eichstätt. Nach dem Abschluss des Grundstudiums wechselte er nach Regensburg und begann sein Lehramtsstudium für Grund- und Hauptschulen. Von 1976 bis 2013 unterrichtete er als Lehrer, davon insgesamt dreiunddreißig Jahre in Wörth an der Hauptschule, später an der Mittelschule. Seit Anfang 2013 befindet er sich im Ruhestand. Er ist verheiratet und wohnt mit seiner Frau und seiner Tochter in Wörth an der Donau.