Bücher tun Gutes LiesMalWieder bei facebook
News Video Verlage
Donnerstag, 30.07.2015

Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann

Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann Autor: Matthias Ritzi
Verlag: Ch. Links
Preis: 19,90 €
ISBN: 3861536439
Erschienen: 26.09.2011
 

Der 1956 gegründete Bundesnachrichtendienst (BND) und sein Vorläufer, die Organisation Gehlen, rekrutierten in den 1950er Jahren viel Personal, das schon im Dritten Reich für Gestapo, SS oder den militärischen Geheimdienst gearbeitet hatte. Dazu gehörte auch der Lothringer Richard Christmann, im Krieg Doppelagent der Wehrmacht in den Niederlanden und Agentenführer im besetzten Paris.

Von 1956 bis 1961 als BND-Resident in Tunis eingesetzt, konterkarierte er unter anderem die offizielle deutsch-französische Versöhnungspolitik durch die gezielte Unterstützung der algerischen Unabhängigkeitsbewegung gegen Frankreich.

Matthias Ritzi und Erich Schmidt-Eenboom belegen am Fall Christmann die personelle Kontinuität zwischen den Geheimdiensten der Nazis und der Bundesrepublik. Zugleich räumen sie mit der Legende auf, der BND sammle im Ausland nur Nachrichten und greife nicht in bewaffnete Konflikte ein.

Der Autor
Matthias Ritzi, Jahrgang 1963, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim und später der Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck; dort 2010 Promotion mit der Arbeit "Richard Christmann: Nachrichtendienstliche Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Frankreich in den Jahren 1936 bis 1961".

Erich Schmidt-Eenboom, Jahrgang 1953, Studium der Pädagogik und Neueren Geschichte an der Universität der Bundeswehr in Hamburg; seit 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Friedenspolitik e.V. in Weilheim; seit 1990 Leiter des Instituts.


Weitere Tipps dieser Rubrik

Revolutionen - Ein historisches Lesebuch

Revolutionen - Ein historisches Lesebuch

»Revolution« ist zum Modewort geworden und findet scheinbar überall.. » weiter
Oktoberfest - Das Attentat. Wie die Verdrängung des Rechtsterrors begann

Oktoberfest - Das Attentat. Wie die Verdrängung des Rechtsterrors begann

Das Attentat auf dem Münchner Oktoberfest vom 26. September 1980, das 13 Tote und.. » weiter
Augen auf! Wegweiser für Neugierige

Augen auf! Wegweiser für Neugierige

Burgen, Kirchen, Plakate, bauliche Neuheiten – die fallen auf. Der eilige Blick.. » weiter
Das andere Berlin - Die Erfindung der Homosexualität

Das andere Berlin - Die Erfindung der Homosexualität

Homosexualität ist eine deutsche Erfindung – zu dieser überraschenden.. » weiter
Berlin 1968 - Die Studentenrevolte in Bildern

Berlin 1968 - Die Studentenrevolte in Bildern

Mit seinem Bildband „Berlin 1968“ liefert der Journalist Uwe Dannenbaum eine.. » weiter
Die deutschen Katastrophen - 1914-1918 und 1933-1945

Die deutschen Katastrophen - 1914-1918 und 1933-1945

Der Erste und der Zweite Weltkrieg sind die großen Traumata Deutschlands... » weiter
Frankfurter Allgemeine Buch
 
 asdf
Impressum